1686568

Twitter mit Kreditkarte verknüpfen und per Hashtag zahlen

13.02.2013 | 09:51 Uhr |

Wer seinen Twitter-Account mit der American-Express-Karte verknüpft, darf ab sofort per Hashtag bezahlen. Datenschützer dürften entsetzt sein.

Bei Twitter werden Hashtags (#) gerne genutzt, um Tweets zu verschlagworten und diese einem Thema zuzuordnen. Ab sofort können Sie Hashtags bei Twitter aber auch zum Bezahlen nutzen. Möglich macht das American Express, indem es seine Kunden ihre Kreditkarten mit ihrem Twitter-Konto verknüpfen lässt. Zum Beispiel könne man sich zum Start des Bezahlmodells eine American Express Gift Card im Wert von 25 US-Dollar für 15 Dollar via Twitter kaufen, indem man den Hashtag #BuyAmexGiftCard25 tweetet. Dafür müssen Sie sich jedoch zuerst unter https://sync.americanexpress.com/twitter/Index anmelden.

Das Angebot gilt derzeit nur für die USA. Nach dem Kauf-Tweet müssen Sie innerhalb von 15 Minuten einen Bestätigungs-Hashtag tweeten, den Sie zuvor von @AmexSync erhalten haben. Danach sollen die gekauften Waren automatisch an die hinterlegte Adresse geliefert werden. Neben der 25-Dollar-Geschenkkarte soll es zu Beginn den Amazon Kindle Fire HD für 149,99 Dollar, eine Sony-Kamera, die Xbox 360 mit 4 GB und den Xbox-Controller geben.

Aus Datenschutzsicht ist das Twitter-Shopping bedenklich. Ihr Einkauf ist nämlich öffentlich einsehbar und wer in die Twitter-Suche den Tag #BuyAmexGiftCard25 eingibt, sieht bereits unzählige Einkäufe. Viele davon wurden offensichtlich mit einem Account unter dem echten Namen des Twitter-Nutzers getätigt. Gefährlich wird es auch, wenn Ihr Twitter-Konto gehackt wird.

Würden Sie den Service nutzen, wenn er für Ihre Kreditkarte verfügbar wäre? Verraten Sie uns Ihre Meinung zum Twitter-Shopping im Kommentarfeld unter diesem Artikel oder per Tweet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1686568