1772059

Twitter führt neuen Passwort-Schutz ein

23.05.2013 | 10:56 Uhr |

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Wer die neue Twitter-Option aktiviert, schützt sein Konto mit einem zweiten Passwort, das beim Login per SMS auf das Handy kommt.

Twitter führt ein neues Sicherheits-Feature ein - die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Sie soll es Hackern deutlich schwerer machen, sich der Accounts ihrer Opfer zu bemächtigen. So funktioniert die neue Option: Künftig werden Sie beim Login nach einer - zum Passwort zusätzlichen - Authentifizierung gefragt. Nämlich nach dem sechstelligen Zahlencode, den Sie per SMS auf Ihr Handy erhalten. Vorteil: Der Hacker bräuchte zusätzlich Zugriff auf Ihr Handy und kann sich nicht alleine mit dem ergaunertem Passwort einloggen.

Sie finden die Option in den Twitter-Einstellungen unter https://twitter.com/settings/account . Um den Link aufrufen zu können, müssen Sie eingeloggt sein. Aktivieren Sie dort das Kästchen zwischen "Account-Sicherheit" und "Einen Verifizierungscode bei der Anmeldung verlangen". Damit das gelingt, müssen Sie Twitter zuvor Ihre Handy-Nummer verraten - etwa über den blauen Link unter der Option namens "ein Telefon zu Deinem Twitter Account hinzufügen". An die dort eingegebene Handy-Nummer schickt Twitter bei Logins dann einen Zahlencode, den Sie zusätzlich zum Passwort eintippen müssen. Bereits mit ihrem Konto verknüpfte Anwendungen sollen nicht von der neuen Verifizierung eingeschränkt werden. Twitter warnt jedoch davor, dass man sich nicht allzu sehr in Sicherheit wiegen solle und trotz Zwei-Faktor-Authentifizierung ein starkes Passwort verwenden solle.

Sollten Sie Ihr Handy verlieren, empfiehlt sich eine rasche Änderung der Twitter-Einstellung. Ist der Hacker verantwortlich für das "Verlieren" des Handys, droht ein baldiger Angriff auf Ihr Konto.

Tipp: Auch andere Dienste wie Googlemail und Dropbox bieten eine Zwei-Faktor-Authentifizierung an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1772059