2107508

Twitter streicht 140-Zeichen-Limit bei Direktnachrichten

13.08.2015 | 12:59 Uhr |

Twitter-Nutzer dürfen sich nun ausführlicher untereinander direkt austauschen. Das 140-Zeichen-Limit fällt weg.

Twitter entfernt das bisher gültige 140-Zeichen-Limit, allerdings nur bei den Direktnachrichten, die die Nutzer untereinander austauschen. Diese dürfen nun auch deutlich länger ausfallen. Das 140-Zeichen-Limit für Tweets bleibt aber auch weiterhin gültig.

Sachin Agarwal, Twitter-Gründer und -Chef, begründet die Änderung damit, dass sich Twitter-Nutzer künftig mit der von ihnen gewünschten Textlänge direkt und privat austauschen können. Schließlich böten die 100 Millionen von Tweets täglich genug Gelegenheiten, um eine Konversation auszulösen. Die Änderung soll aber nur die privaten Twitter-Aktivitäten der Nutzer untereinander betreffen. An der "öffentlichen Seite" von Twitter ändere sich dagegen nichts.

Angesichts der Konkurrenz durch WhatsApp, Facebook Messenger & Co. ist die Entscheidung von Twitter nachvollziehbar. Auf diese Weise dürften verstärkt Twitter-Nutzer dazu animiert werden, sich künftig über die Twitter-Apps direkt austauschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2107508