1774546

Twitter-Kampagne gegen Gebrauchtspiel-Sperre auf der PS4

28.05.2013 | 18:08 Uhr |

Auf Twitter fordern Fans der PlayStation 4 von Sony eine Möglichkeit zum Weiterverkauf von gebrauchten Spielen.

Microsoft wird Besitzern der Xbox One den Weiterverkauf von gebrauchten Spielen erschweren. Wie genau, steht bislang noch nicht abschließend fest. Auch die geplante Vorgehensweise des Konkurrenten Sony bei seiner PlayStation 4 liegt noch im Dunkeln. Die Fans der Konsole wollen Sony via Twitter derzeit dazu bewegen, eine kundenfreundliche Lösung für den Handel mit gebrauchten Spielen anzubieten.

Über die Hashtags #PS4NoDRM und #PS4USEDGAMES bitten Fans die zuständigen Mitarbeiter bei Sony darum, von einem aggressiven Vorgehen gegen den Gebrauchtspielmarkt abzurücken. Zu den Adressaten gehören der Chef der Worldwide Studios, der Hardware-Marketing-Chef, der PlayStation Brand Präsident sowie der Chef der PlayStation Software Produktentwicklung.

Finanzen: Gamestop-Aktie durch Xbox-One-Gerüchte auf Talfahrt

Hersteller Sony reagiert bislang positiv auf die Twitter-Initiative und stellt ein Mitbestimmungsrecht der Käufer in Aussicht. Es bleibt zu hoffen, dass die Vielzahl an Tweets das Unternehmen zu einem Umdenken bewegt. Spätestens zur E3 im Juni dürfte sich Sony offiziell zu einer möglichen Gebrauchtspiel-Sperre äußern.

Video: Das alles soll die Playstation 4 können
0 Kommentare zu diesem Artikel
1774546