1855318

Twitter-Feature in Windows Phone verursacht zu hohen Traffic

26.10.2013 | 05:29 Uhr |

Ein Fehler in der Twitter-Anwendung von Windows Phone sorgt für ungewollt hohes Datenaufkommen.

Microsoft hat in sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8 auch eine Twitter-Anwendung integriert. Diese führt aufgrund eines Softwarefehlers dazu, dass Profilbilder der Kontakte wieder und wieder heruntergeladen werden müssen. Die Windows-Macher wurden bereits über das Problem informiert und wollen in Kürze eine entsprechende Lösung anbieten.

Problematisch wird der Fehler in der Twitter-Anwendung von Windows Phone speziell dann, wenn ein mobiler Datentarif zum Einsatz kommt. In wenigen Tagen kann das Datenaufkommen schnell über 100 Megabyte betragen, auch bei der Nutzung im WLAN-Bereich der Wohnung entsteht durch die ständigen Updates der Profilbilder ebenfalls ein beträchtlicher Datenverkehr zum Smartphone.

Die Menge der abgerufenen Daten steht offenbar mit der Anzahl der Twitter-Kontakte in Verbindung. Auch ein Deaktivieren der Freunde-Schnittstelle beseitigt das Problem nicht. Zudem sind nicht alle Geräte von dem Fehler betroffen, ein spezielles Softwareupdate scheint demnach nicht als Ursache auszumachen.

IPO: Twitter kündigt seinen Börsengang an

Microsoft bietet bis zur finalen Behebung des Problems eine Notlösung an: Wird der Twitter-Account vom Smartphone gelöscht, so entsteht auch kein ungewollter Traffic.

Samsung-Smartphone Ativ S im Test-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1855318