1979766

Twitch scannt Inhalte nach Copyright-Verletzungen

07.08.2014 | 18:00 Uhr |

Das Live-Streaming-Portal Twitch scannt seine Inhalte ab sofort nach Audio-Copyright-Verletzungen ab und schaltet Videos mit Lizenz-Musik kurzerhand stumm.

Twitch wird den Content seiner Nutzer ab sofort genauer beäugen – oder besser gesagt belauschen. Wie das Unternehmen in dieser Woche bekannt gab, werden Videos auf Twitch.tv ab sofort nach Audio-Copyright-Verletzungen durchsucht.

Für die neuen Richtlinien hat sich Twitch mit der Software-Firma Audible Magic zusammengetan. Das Unternehmen arbeitet eng mit der Musik-Industrie zusammen und soll helfen, On-Demand-Inhalte nach Copyright-Verletzungen zu durchforsten. Wird ein solcher Verstoß festgestellt, wird die Video-Übertragung als Strafe in einer 30-minütigen Blockade stumm geschaltet.

Der Scan wird laut Twitch nur auf im Vorfeld aufgenommene Videos angewendet. Live-Übertragungen sind nicht betroffen. Weiterhin will Twitch seine Nutzer beruhigen, indem das Unternehmen betont, dass Inhalte nicht automatisch offline genommen werden.

Google will Twitch für 1 Milliarde US-Dollar kaufen

Die neue Regelung betrifft bereits eine große Anzahl an Videos bei Twitch, darunter auch Valves Dota 2 – The International Channel und sogar Twitchs eigenen offiziellen Kanal. In einem Blog Post verweist Twitch auf eine Reihe von Anlaufstellen für lizenzfreie Musik. Wer bereits von einer Sperre betroffen ist, soll die Lizenzmusik aus seinem Video entfernen und Twitch kontaktieren. Die zuständige Abteilung wird dann eine Freischaltung in Betracht ziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1979766