2082826

Twitch verbietet Live-Streams von "ab 18"-Spielen

29.05.2015 | 09:17 Uhr |

Auf Twitch dürfen keine Live-Streams von Spielen für Erwachsene gesendet werden. Die neue Regel gilt weltweit.

Update 29.05.2015: Twitch hat den Blog-Eintrag mittlerweile aktualisiert. Demnach dürfen Spiele, die in einem Land eine "18+"-Einstufung auf Twitch gestreamt werden, wenn sie in den USA von der ESRB keine Adults-Only-Einstufung erhalten haben.

Twitch verbietet auch nackte Spielerinnen

Die ursprüngliche Meldung:

Der Jugendschutz hat nun auch konkrete Auswirkungen auf Twitch. Der Live-Streaming-Dienst Twitch teilt in einem Blog-Eintrag seinen Nutzern mit, dass sie ab sofort keine Live-Streams mehr von Spielen senden dürfen, die nur für Erwachsene freigegeben sind. Das betrifft alle Spiele, die von der US-Prüfungsstelle ESRB mit "Adults only" (AO, "nur Erwachsene") bewertet wurden. Nicht betroffen seien dagegen Spiele, die von der ESRB mit "M" eingestuft wurden und damit ab 17 Jahren freigegeben sind. Als Beispiele für solche "M"-Spiele nennt Twitch Grand Theft Auto: San Andreas und Fahrenheit.

Die neue Regel gilt nicht nur für die USA, sondern für weltweit alle Twitch-Nutzer. Die Nutzer, so heißt es, dürfen keine Spiele mehr auf Twitch streamen, wenn die US-Version der Spiele von der ESRB mit "AO" gewertet wurde. Das gleiche gelte aber auch für Spiele, die von den anderen Prüfungsstellen in den jeweiligen Ländern mit "18+" gewertet wurden.

"Adults-only-Spiele sind auf Twitch nicht willkommen", heißt es in dem Blog-Eintrag. Auf dieser ESRB-Seite findet sich eine Liste mit Spielen, die bisher mit "AO" bewertet wurden. Dabei handelt es sich überwiegend Spiele, in denen Sex oder viel Gewalt eine wichtige Rolle spielen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082826