2206256

Twitch hat Social-Eating-Kanal eröffnet

01.07.2016 | 15:23 Uhr |

Mit einem eigenen Kanal für Social Eating will Twitch dem speziell in Asien beliebten Phänomen Rechnung tragen.

Das Verkosten von Speisen vor laufender Kamera wird immer beliebter. Der Streamingdienst Twitch will diesen auch „Social Eating“ genannten Trend mit einem eigenen Kanal Rechnung tragen. Der als Spielekanal geführte Channel umfasst unterschiedliche Inhalte. So kann man beispielsweise Australiern beim Frühstücken zusehen oder einer Koreanerin beim Verzehren frittierter Hühnerteile beiwohnen.

Noch hält sich das Interesse der Nutzer allerdings in Grenzen. Die beliebtesten Streamer haben über 500 Zuschauer, der Großteil bewegt sich jedoch im niedrigen zweistelligen Bereich. Auch die Interaktionsmöglichkeiten unterscheiden sich. Während einige Nutzer einfach nur futtern, bitten andere nach aktiver Beteiligung in Form von Fragen und Kommentaren.

Am stärksten ist der Trend des Social Eating in Südkorea ausgeprägt. Das dort als Muk-bank bekannte Phänomen ist aber eher als Fressorgie zu sehen.

71-jähriger Klavierspieler ist neuer Twitch-Star

0 Kommentare zu diesem Artikel
2206256