126556

Klaus Wowereit eröffnet virtuelles Berlin

07.09.2008 | 15:57 Uhr |

Das Internet-Unternehmen Metaversum GmbH hat heute die Betaphase des deutschen Second Life-Konkurrenten Twinity gestartet. Ab sofort können Nutzer auf Erkundungstour im virtuellen Berlin gehen.

Im Rahmen der Eröffnungs-Presskonferenz bekam Bürgermeister Klaus Wowereit den symbolischen Schlüssel zur Online-Stadt überreicht. „Innovative Projekte aus Berlin wie Twinity machen es möglich, dass Menschen aus aller Welt die Kreativmetropole Berlin auch im Internet erleben können. Berlin öffnet sich auf diese Weise in einer ganz neuen Dimension. Besonders freuen wir uns über die vielen neuen internationalen Besucher und Bewohner, die das virtuelle Berlin in den letzten Tagen schon gewonnen hat“, so Wowereit.

Berlin wurde als erste deutsche Stadt in Twinity nachgebildet. Mitglieder können darin Ausflüge zum Brandenburger Tor und dem Alexanderplatz unternehmen oder in Bars, Galerien und Clubs Kontakte zu anderen Nutzern knüpfen. Kreative leben sich bei der Einrichtung ihres virtuellen Appartements aus. Im Zuge der Beta-Phase wird Twinity laufend aktualisiert und mit Hilfe des Nutzer-Feedbacks optimiert. Anmeldungen sind unter www.twinity.com möglich.

„Unsere Vision ist klar“, sagte Jochen Hummel, CEO der Metaversum GmbH . „Eine vertraute Umgebung innerhalb einer virtuellen Welt, lebensecht, basierend auf realen Metropolen. Die Menschen können hier nicht nur wohnen, arbeiten, Spaß haben. Sie können sich auch mit einem Klick in die attraktivsten Städte dieser Erde beamen. Mit dem Start der offenen Beta-Phase haben wir den Grundstein für den internationalen Rollout von Twinity gesetzt.“

0 Kommentare zu diesem Artikel
126556