141467

Tweak IDE jetzt in verbesserter Version

28.02.2005 | 17:05 Uhr |

Wer sich die zahlreichen Einstellmöglichkeiten für Windows XP nicht an den unterschiedlichen Stellen im Betriebssystem zusammen suchen will, sondern alle Einstellungen unter einem gemeinsamen Dach schätzt, ist mit Tweak IDE gut bedient.

Von dem Open-Source-Tool Tweak IDE ist eine neue Version erschienen. Tweak IDE 2.2.10 besitzt einige neue Funktionen und kann zudem mit zahlreichen Bugfixes aufwarten.

Verbessert wurde die Möglichkeit zum Deinstallieren von Software und zum Löschen nicht mehr gültiger Einträge durch Tweak IDE. Die Symbole in der Systemsteuerung lassen sich jetzt anzeigen und ausblenden. Der Benutzer kann zudem über Tweak IDE die Taskleiste fixieren und die Anzahl der maximalen automatischen Benutzeranmeldungen festlegen. Alle Änderungen und Bugfixes sind im Changelog auf der Downloadseite aufgeführt.

Mit dem kostenlosen Tweak IDE kann man schnell und unkompliziert viele Windows-Einstellungen an seine eigenen Bedürfnisse anpassen. So lassen sich zum Beispiel der Anmeldebildschirm und der Desktop beeinflussen und einzelne Laufwerke im Windows Explorer ausblenden. Für den Internet Explorer lässt sich beispielsweise die Startseite festlegen und der Cache löschen. Außerdem kann man den Start des MSN Messengers unterbinden und den Scripting Host abschalten. Für den Windows Media Player kann der Benutzer das Update-Intervall festlegen. Die Änderungen werden nach einem Neustart des PCs wirksam.

Das deutschsprachige Tweak IDE ist 300 KB groß. Es läuft unter Windows XP und Server 2003.

Download: Tweak IDE 2.2.10

0 Kommentare zu diesem Artikel
141467