1908318

Cebit-Neuheiten

Tuxedo bringt Slimbook und Nano-PC für Linux-Fans

26.02.2014 | 11:12 Uhr |

Tuxedo zeigt auf der CeBIT ein neues 15,6-Zoll-Slimbook mit nur 2 Kilogramm Gewicht und einen Nano-PC, den man modular bestücken kann. Mit vorinstalliertem und optimiertem Linux.

Das deutsche Unternehmen Tuxedo verkauft in seinem Online-Shop Notebooks und PCs mit vorinstalliertem Linux. Die Hardware für die Notebooks liefert das taiwanische Unternehmen Clevo.

Der Vorteil gegenüber einem „nackten“ Notebook/PC ohne vorinstalliertem Betriebssystem beziehungsweise gegenüber einem Windows-Rechner, auf dem man nachträglich Linux installiert: Die vorhandene Hardware und das Linux-Betriebssystem sind optimal aufeinander abgestimmt. Insbesondere installiert Tuxedo auf dem Notebook beziehungsweise PC Treiber, die für einen optimalen Betrieb der Hardware sorgen (zum Beispiel ein Treiberpaket für die Flugmodustaste und Tastaturbeleuchtung) . So sollte es auf einem Tuxedo-Notebook keine Performance-Verluste geben, wenn SSDs und HDDs gemeinsam genutzt werden. Und auch die meisten Funktionstasten sollten sich mit den hinterlegten Funktionen nutzen lassen.

Tuxedo-Notebooks mit vorinstalliertem Linux haben außerdem noch zwei spezielle Vorteile gegenüber Notebooks mit vorinstalliertem Windows: Sie müssen keinen Virenscanner installieren und Ihr frisches Notebook ist nicht von Anfang an mit überflüssiger Software vermüllt. Denn die meisten Hersteller von Windows-Notebooks installieren Testversionen von Kauf-Software - wie beispielsweise Microsoft Office und einen Virenscanner - sowie eigene Software - beispielsweise zur Wartung, für das Energie-Management, für Backups oder zur Kundenkontaktpflege - auf dem Windows-Notebooks vor. Diese vorinstallierten Programme starten immer automatisch mit, verlangsamen das Notebook und belegen Speicherplatz. Bei einem Tuxedo-Notebook gibt es solche Ärgernisse nicht.

Verschiedene Linux-Distributionen stehen zur Wahl

Beim Kauf des Notebooks bietet Ihnen Tuxedo verschiedene Linux-Distributionen zur Auswahl, beispielsweise Ubuntu (auch mit einer LTS-Version), verschiedene Ubuntu-Derivate, Mint und Opensuse. Wer unbedingt meint, dass er Windows benötigt, kann gegen Aufpreis auch eine Windows-7- oder Windows-8.1-Version mitbestellen.

Gute Performance

Im Praxis-Test der PC-WELT sowie im Hardware-Test der PC-WELT beweisen Tuxedo-Notebooks durchaus ihre Stärken. Bei unserem getesteten 17-Zoll-Notebook von Tuxedo begeistert die hohe Rechenleistung: Der verbaute i7 sorgt zusammen mit 8 GB Arbeitsspeicher und der SSD für ein rasantes Arbeitstempo ohne spürbare Wartezeiten, der Bildschirm erfreut das Auge. Abstriche muss man aber bei der Ergonomie und bei der Haptik machen: Insbesondere das Touchpad reagiert schlecht – hier bietet sich eine Funkmaus als Ersatz an.

Neu-Vorstellungen auf der CeBIT

Auf der CeBIT in Hannover (von 10. Bis 14. März 2014) zeigt Tuxedo zwei neue Geräte: Ein Slimbook und einen Nano-PC.

Tuxedo Book BU1503: Slimbook mit i7

Das 15,6 Zoll große Tuxedo Book BU1503 ist ein Slimbook (1,4-2,5cm dick, rund 2 Kilogramm schwer) mit Full-HD-Display, SATA3-HDD/SSD oder mSATA SSD/3G sowie optischem Laufwerk (oder einer weiteren HDD-Festplatte), das mit Intels Ultrabook-Prozessoren bestückt wird. Damit sollten gute Akku-Laufzeiten möglich sein.

Das Tuxedo Book BU1503 gibt es laut Hersteller in der günstigsten Variante mit einem Intel Celeron 2957U. Gegen Aufpreis lassen sich aber auch leistungsfähigere Prozessoren wie i3 und i5 bis hin zum Intel Core i7 4500U verbauen.

mITX-PC Tuxedo Nano
Vergrößern mITX-PC Tuxedo Nano
© Tuxedo

Tuxedo Nano: mITX-PC

Der mITX-PC Tuxedo Nano nimmt verschiedene Prozessoren bis hin zum Intel i7 4770T (Haswell) auf. Er kann sowohl über VESA an einem Monitor befestigt werden als auch über einen andockbaren optionalen Slot mit weiteren Festplatten (SATA3 /6 GB; bis zu drei HDDs/SSDs sind möglich) oder einem optischen Laufwerk (DVD-RW oder Blu-Ray-RW) ausgerüstet werden. Ein Silent Lüfter verspricht flüsterleisen Betrieb. Der Nano ist 220 mm x 197 mm x 63 mm groß.

Bis zu 16 GB Arbeitsspeicher DDR3 sind möglich. Als Anschlüsse sind 2x USB 3.0, 4x USB 2.0 und 1x eSATA vorhanden. Daneben gibt es auch HDMI/DVI/VGA-Anschlüsse sowie 1x Gbit LAN (WLAN-Stick optional) und 7.1 CH HD Audio.

Sie finden Tuxedo auf der Cebit in Halle 15 am Stand F66.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1908318