197496

Turion 64 X2: AMDs Mobiler Doppelkerner

08.03.2006 | 08:08 Uhr |

AMD präsentiert in San Francisco seinen ersten Notebook-Prozessor mit zwei Rechenkernen. Der Turion 64 X2 soll maximal 35 Watt verbrauchen.

(San Francisco) Laut AMD soll der erste mobile Zwei-Kern-Prozessor des Unternehmens, der Turion 64 X2, nicht mehr Strom verbrauchen als sein Vorgänger Turion 64. Möglich macht das - neben kleineren Verbesserungen in der Architektur und den Stromspar-Mechanismen - vor allem der integrierte DDR2-Speichercontroller für PC-533-SO-Dimms. Der Controller soll zudem auch den schnellen Zwei-Kanal-Modus beherrschen. Außerdem unterstützt der mobile Doppelkerner AMDs Virtualisierungs-Technik Pacifica. Die Änderungen gehen mit einem Steckplatzwechsel einher: Statt 754 Signalkontakten benötigt der Turion 64 X2 nun 638 Pins.

Die maximale Verlustleistung beträgt nach Angaben von AMD 35 Watt. Damit bewegt sich der Turion 64 X2 auf dem Verbrauchsniveau des direkten Konkurrenten Intel Core Duo , der unter Volllast höchstens 31 Watt verbrät. Zudem soll es eine Low-Voltage-Version geben, die maximal 25 Watt aus dem Netzteil saugt.

Angaben zur Leistungsfähigkeit des Turion 64 X2 musste uns AMD schuldig bleiben. Gerüchte, der mobile Doppelkerner solle bereits am 9. Mai diesen Jahres vorgestellt werden, dementierte der Prozessorhersteller vehement. Als heisser Tipp für die Premiere gilt daher wieder die Computex, die Anfang Juni stattfindet. Zu diesem Zeitpunkt soll auch der Athlon 64 X2 für den Sockel AM2 vorgestellt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197496