11344

Turbo Charge System lädt Handys mit AA-Batterien auf

AA-Batterien sind eine neue Alternative zum Aufladen des Handys. Dank ihnen kann ca. zwei Stunden telefoniert werden.

In dem hektischen Leben von heute hat man oft keine Zeit dafür, um ans Aufladen seines Handys zu denken. Manchmal ist es aber auch nur reine Faulheit, so dass man im denkbar ungünstigen Moment erfährt, dass sein Akku mal wieder leer ist. Daher werden immer öfter neue Lösungen entwickelt um diesem Problem Herr zu werden, wie z.B. dem Kurbel-Handy oder dem PocketGenerator . Da diese Methoden aber nicht in jeder Situation zweckmäßig sind, wurde in den USA eine Alternative für das Handy-Aufladen entworfen: ein Adapter mit einer AA-Batterie.

Das neue Turbo Charge System benutzt nur eine AA-Batterie, die im Handel problemlos erhältlich ist. Die einzige "Herausforderung" für den Nutzer ist die Batterie in den zu stecken und das Gerät mit dem Handy zu verbinden. Auf das Resultat muss nicht lange gewartet werden, denn das Handy ist schon kurze Zeit später zum Nutzen bereit. Sobald der Handy-Nutzer ein blaues Licht bemerkt, kann er das Handy wieder nutzen. Eine Batterie reicht für ein ca. zweistündiges Gespräch, was dem Nutzer für mehrere Telefonate genügen sollte.

Grundsätzlich ist der Adapter mit jedem gängigen Handymodell kompatibel. Das Produkt kann in zwei Paketen gekauft werden - entweder mit einem Adapter und einer Batterie für insgesamt 30 US-Dollar, oder mit acht Adaptern für 45 US-Dollar. Ob es auch in Mitteleuropa erscheinen wird, steht vorerst noch in den Sternen, allerdings ist ein identisches Produkt im September vergangenen Jahres bereits in Russland erschienen.

Mehrere Informationen:

» News: Motorolas Kurbelhandy PVOT für Entwicklungsländer

» News: Pocket Power lädt Handy-Akkus unterwegs auf

» News: PocketGenerator beseitigt alle Akku-Probleme

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
11344