10464

Türkische Linux-Distribution drängt nach Europa

09.10.2006 | 11:27 Uhr |

Das Release 1.1. der türkischen Linux-Distribution Pardus steht auch in englischer Sprache zur Verfügung.

Nach der Freigabe von Pardus 1.0 im Dezember 2005 arbeitet die Entwicklergemeinde an einer stabilen Version des Nachfolge-Release 1.1. Weil die ursprünglich türkischsprachige Betriebssystemplattform auch in englischer Sprache verfügbar ist und auch eine englische Website unterhält, könnte sie auch für andere europäische Nutzer interessant sein, hofft die Community. Erst kürzlich erhielt das System die Unterstützung einer holländischen Benutzergruppe .

Der Name Pardus ist dem lateinischen Begriff Panthera Pardus Tulliana entlehnt, einer vom Aussterben bedrohten anatolischen Leopardenart. Die Linux-Distribution steht unter der General Public License (GPL), der am meisten verbreiteten Open-Source-Lizenz, und wird vom türkischen Forschungsministerium finanziert. Zu den Beiträgen der Pardus-Community gehört unter anderem ein eigenes Paketmanagement-System auf der Basis von XML, Python und der Berkeley-DB. (wh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
10464