175016

Festplattenverschlüsselung mit Hardware-Turbo

21.07.2010 | 15:45 Uhr |

Die neue TrueCrypt-Version 7.0 kann nun die Unterstützung moderner Intel-Prozessoren für AES-Verschlüsselung nutzen. Eine Reihe weiterer Verbesserungen sollen den Versionssprung rechtfertigen.

Die sichere Verschlüsselung von Dateien ist vor allem für mobile Computer und Speichergeräte wichtig, da diese verloren gehen oder gestohlen werden können. Das Open-Source-Projekt TrueCrypt hat die neue Version 7.0 seiner Verschlüsselungs-Software für Festplatten und USB-Sticks bereit gestellt, die zahlreiche Verbesserungen gegenüber der Vorversion mitbringt.

So kann TrueCrypt 7.0 nun mit Hardware-unterstützter AES-Verschlüsselung aufwarten, die bei einigen modernen Intel-CPUs erhebliche Geschwindigkeitszuwächse verspricht. In der Praxis werden vorwiegend geringerer Ressourcen-Verbrauch und längere Akkulaufzeiten bei Mobilgeräten ins Gewicht fallen. Bei USB-Sticks und -Festplatten bremst die lahme USB-Schnittstelle den Zugriff so stark, dass keine höhere Geschwindigkeit zu erwarten ist. Bislang unterstützen nur wenige Intel-CPUs AES-Verschlüsselung.

Zu den weiteren Verbesserungen in TrueCrypt 7.0 zählt die Möglichkeit unter Windows und Linux Geräte-basierte Partitionen bei Blockgrößen von 1024, 2048 und 4096 Bytes zu verschlüsseln. Bislang konnte TrueCrypt auf solchen Partitionen lediglich verschlüsselte Container-Dateien anlegen. Dafür ist die Unterstützung für Disketten weg gefallen. Verschlüsselte Partitionen können jetzt auch automatisch eingebunden werden, sobald der Datenträger (etwa ein USB-Laufwerk) angeschlossen wird.

TrueCrypt 7.0 kann nun unter Windows 7 und Vista auch Speicherabbilder für den Tiefschlafmodus (Hibernation-Dateien) sicher verschlüsseln. Es nutzt dafür die offizielle Programmierschnittstelle (API), die Microsoft ab Windows Vista bereit stellt. TrueCrypt 5 und 6 haben dazu noch eigene Routinen verwendet.

TrueCrypt 7.0 gibt es kostenlos (Open Source) für Windows 2000 und höher, Linux und Mac OS X sowie als Quelltext.

0 Kommentare zu diesem Artikel
175016