90274

Spendenboom bei Wikipedia

02.02.2009 | 11:55 Uhr |

Trotz Finanzkrise und Wirtschaftsflaute hat die Spendenkampagne 2008/2009 für Wikipedia die Erwartungen übertroffen. Allein für die deutsche Wikipedia gingen Spenden in Höhe von 341.647,47 Euro ein.

Zum ersten Mal fand ein Spendenaufruf als Gemeinschaftsprojekt der Wikimedia Foundation mit Sitz in San Francisco und Wikimedia Deutschland statt. Vom 4. November 2008 bis 9. Januar 2009 wurden die Nutzer von Wikipedia durch ein Spendenbanner auf den Wikimedia-Internetseiten ermuntert für freies Wissen zu spenden. Der internationale Spendenaufruf brachte der Wikimedia Foundation weit über 6 Millionen US Dollar ein.

Erfolgreich war auch das Spendenaufkommen in Deutschland. Während der Spendenkampagne 2008/2009 sammelte Wikimedia Deutschland e.V. innerhalb von 66 Tagen genau 341.647,47 Euro. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 65,2 Prozent. 2007 wurden über einen Zeitraum von 76 Tagen insgesamt 206.839,46 Euro eingenommen.

Die Spendeneinnahmen des Vereins bestehen fast ausschließlich aus Einzelspenden. Waren es im Jahr 2007 noch rund 4560 Einzelspender, verdoppelte sich die Zahl der Freunde und Förderer im Spendenjahr 2008/2009 auf mehr als 9180. Die durchschnittlichen Einnahmen im Spendenzeitraum lagen bei 5.176,48 Euro pro Tag, bei einer durchschnittlichen Höhe der Einzelspenden von 37,20 Euro. Mit einer Tageseinnahme von 27.951,00 Euro erreichte der 30. Dezember 2008 das Rekordergebnis; im Jahr 2007 lag der Tagesrekord bei 12.708,11 Euro.

Ein großer Teil des Geldes wird für neue Server, die Weiterentwicklung der Software und den immensen Datentransfer benötigt. Darüber hinaus werden historische Quellen digitalisiert, Informationsveranstaltungen und Workshops durchgeführt, Schreibwettbewerbe und Literaturstipendien unterstützt, wie Wikipedia.de erklärt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
90274