759007

Jugendliche aus NRW klauen Songs von Stars

02.12.2010 | 14:49 Uhr |

Jugendliche aus NRW machen Schlagzeilen: Mit einem Trojaner haben sie bis zu 10.000 Songs von Künstlern wie Lady Gaga, Kelly Clarkson und Timberlake gestohlen.

Den beiden Jugendlichen aus NRW soll es gelungen sein, trojanische Pferde auf den Rechnern populärer US-Künstler zu schmuggeln. Über diesen Trojaner sollen die beiden Jugendlichen (17 und 23 Jahre) an bis zu 10.000 Songs gelangt sind, die bisher unveröffentlicht auf den Festplatten der Künstler lagen. Zu den betroffenen Künstlern gehörten laut Medienberichten Lady Gaga, Justin Timberlake, Kelly Clarkson und Kesha. Die bisher unveröffentlichten Songs verkauften die Jugendlichen dann im Internet.


Auch Erpressung wird den beiden Jugendlichen vorgeworfen: Im Falle der US-Sängerin Kesha kamen die beiden Jugendliche in den Besitz von Nacktfotos. Sie drohten mit der Veröffentlichung der Nacktfotos, sollte sich Kesha nicht dazu bereit erklären, einen so genannten "Shoutout" aufzunehmen, in dem sie die Namen der beiden Hacker nennen sollte. Kesha weigerte sich zunächst, als dann die ersten Nacktbilder im Internet auftauchten, stimmte sie aus Angst vor Veröffentlichung weiterer Bilder zu und nahm das "Shoutout" auf.


Wie hoch der entstandene Schaden letztendlich ist, muss von der Staatsanwaltschaft noch ermittelt werden. Teilweise mussten Plattenverkäufe und Konzerte nach der illegalen Veröffentlichung der Songs vorgezogen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
759007