Triple Layer

Sharp präsentiert 100GB Blu-Ray-Disc

Montag den 19.07.2010 um 16:27 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Sharp BDXL
Vergrößern Sharp BDXL
© 2014
Sharp hat die erste wiederbeschreibbare Blu-Ray-Disc mit einer Speicherkapazität von 100 GB vorgestellt.
Die neue Blu-Ray-Disc besitzt laut Angaben von Sharp insgesamt drei Layer und kann doppelt so viele Daten aufzeichnen, wie bisher erhältliche Blu-Ray-Discs. Die neue 100-GB-Blu-Ray-Disc trägt die Kurz-Bezeichnung "BDXL" und als vollen Namen "Sharp VR-100BR1".

Auf der Disc passen bis zu 12 Stunden TV-Aufnahmen. Preise für die BDXL nannte Sharp offiziell nicht. Diversen asiatischen Berichten zufolge, soll die BDXL aber zu einem Stückpreis von umgerechnet etwa 45 Euro am 30. Juli in Japan in den Handel kommen.

Die neue Blu-Ray-Disc erfüllt den neuen BDXL-Standard, den die Blu-Ray Disc Association im April beschlossen hatte. Das BDXL-Format gestattet bei einmal beschreibbaren Blu-Ray-Discs eine maximale Kapazität von 128 GB und bei wiederbeschreibbaren Medien eine Kapazität von maximal 100 GB. Die im Vergleich zu bisher höhere Kapazität wird durch zusätzlich beschreibbare Layer erzielt. Während bei bisherigen Blu-Ray-Discs nur maximal zwei Layer (maximal 50 GB) erlaubt waren, erhöht sich die Zahl der Layer bei BDXL auf bis zu vier Layer.

Um die BDXL-Medien beschreiben zu können, ist allerdings neue Hardware notwendig. Hersteller dürfen aber BDXL-fähige Geräte auf den Markt bringen, die die älteren Blu-Ray-Formate unterstützen.

Die Hersteller sind bereits seit längerem damit beschäftigt, die ersten Blu-Ray-Discs mit einer Kapazität von 100 GB auf den Markt zu bringen. Sharp ist nun der erste Hersteller, dem es gelingt. Sony hatte eine 100-GB-Blu-Ray-Disc bereits 2007 angekündigt, die aber nie erschien. Es dürfte aber nun nicht lange dauern, bis weitere Hersteller 100GB- beziehungsweise 128GB-Discs auf den Markt bringen.

Montag den 19.07.2010 um 16:27 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
180032