200624

Triff die Robinsons startet in 3D durch

23.03.2007 | 11:59 Uhr |

In über 20 Städten wird der neue Animationsstreifen von Disney in Disney Digital 3D-Qulalität zu sehen sein.

Buena Vista International bringt das Animationsabenteuer „Triff die Robinsons" zum deutschen Kinostart am 29. März auch in Disney Digital 3D-Qualität auf die Leinwand. Der Film startet in der 3D-Version bundesweit in über 20 Städten. Disney hatte die High-Tech-Wiedergeburt des klassischen 3D-Kinos bereits mit dem Disney Digital 3D-Release von „Himmel und Huhn" und „Tim Burtons Nightmare Before Christmas" eingeleutet. Im Allgemeinen werden 3D-Filme mit zwei Bildern auf die Leinwand projiziert: Eins für das rechte Auge und das andere für das linke Auge, was zusammengenommen erst diese besondere Erfahrung der lebensechten Bildtiefe erzeugt. In der Vergangenheit wurde dieser Effekt erzielt, indem man zwei Projektoren verwendete. Für die Projektion in Disney Digital 3D wird jedoch nur ein Projektor benötigt.

Dieser schaltet blitzschnell (144 Mal pro Sekunde) zwischen den Bildern für das linke Auge und für das rechte Auge um, sodass das Gehirn überlistet wird. Unter Verwendung von polarisiertem Licht sollen die Filmbilder zudem konturenreicher, klarer und weitaus greifbarer erscheinen als jede bisherige 3D-Version. Die technische Um- und Ausrüstung der Kinos wird dadurch entscheidend erleichtert. Zukunftsweisend strebt Disney mit dem digitalen 3D-Verfahren an, große Filmevents zu einem noch aufregenderen Unterhaltungserlebnis zu machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200624