240023

Trennt sich Intel von Rambus?

01.03.2002 | 13:06 Uhr |

Es gab einmal eine Zeit, in der setzte kein Unternehmen so konsequent auf Speicher-Bausteine in der Rambus-Technologie wie der Chipgigant Intel. Die ersten Pentium-4-Plattformen arbeiteten ausschließlich mit Rambus zusammen. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei, mittlerweile bietet Intel zur Genüge Pentium-4-Systeme mit DDR- und SDRAM an. Rambus-Speicherchips sind aufgrund ihres hohen Preises ins Hintertreffen geraten. Da stellt sich die Frage: Trennt sich Intel bald ganz von Rambus?

Es gab einmal eine Zeit, in der setzte kein Unternehmen so konsequent auf Speicher-Bausteine in der Rambus-Technologie wie der Chipgigant Intel. Die ersten Pentium-4-Plattformen arbeiteten ausschließlich mit Rambus zusammen. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei, mittlerweile bietet Intel zur Genüge Pentium-4-Systeme mit DDR- und SDRAM an. Rambus-Speicherchips sind aufgrund ihres hohen Preises ins Hintertreffen geraten. Da stellt sich die Frage: Trennt sich Intel bald ganz von Rambus?

Führende Manager von Intel haben es heute abgelehnt zu bestätigen, dass ihre künftigen Chipsets Rambus-RAM unterstützen werden. Sie begründeten dies damit, dass Rambus derzeit nicht die erste Wahl der Kunden sei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
240023