24218

Trekstor i.Beat sweez

24.07.2007 | 07:00 Uhr |

Der Trekstor iBeat sweez hat das Format eines USB-Sticks und ist daher besonders handlich. Wir haben ihn im Hinblick auf Ausstattung und Audioqualität getestet

Handhabung: Der MP3-Player ist mit seinen Maßen von 8 x 3 x 1,5 Zentimetern so groß wie ein USB-Stick. Mit 30 Gramm gehört er zu den besonders leichten Playern. Zum An- und Ausschalten sind zwei separate Tasten vorhanden. Um durch das Menü zu browsen muss man den Joystick bedienen, der jedoch recht locker sitzt und deshalb nicht immer punktgenau navigiert.

Ausstattung: Der iBeat sweez hat eine Kapazität von 2 GB und ist mit einem Radio ausgestattet. Er unterstützt MP3-, WAV und WMA-Dateien und ist außer mit Windows auch mit Linux und Mac kompatibel. Das Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung ist mit einer Länge von rund drei Zentimetern und einer Breite von einem Zentimeter recht klein. Für die ID3-Titelanzeige ist es jedoch ausreichend. Zu den einzelnen Musiktiteln lassen sich spezielle Alben anlegen, so dass man den gewünschten Song schnell wiederfindet. Ein besonderes Feature sind die Sennheiser-Ohrhörer, die im Lieferumfang mit enthalten sind. Sie sorgen für ein sehr gutes Klangerlebnis.

Audioqualität & Klang: Der Klirrfaktor ist mit 0,068 Prozent zwar recht hoch, liegt aber noch im akzeptablen Bereich, so dass die Musik noch gut wiedergegeben wird. Die Differenz in den einzelnen Frequenzbereichen liegt bei annehmbaren 0,9 dB, so dass Verzerrungen kaum zu hören sind.

Fazit: Der iBeat sweez von Trekstor ist genau richtig für alle, die bei ihrem MP3-Player eher Wert auf Funktionalität legen und für die das Musikhören im Vordergrund steht. Videos- und Fotos kann man mit dem Player nicht anschauen. In der Audioqualität hat er jedoch akzeptable Werte erreicht. Der iBeat sweez ist für rund 50 Euro zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
24218