203888

Traum-Duo: High-Definition-TVs von Metz

Die schmalen 16:9-LCD-Fernseher mit Full-HD-Panels können digitales TV via Kabel und Antenne empfangen und lassen sich später mit einem HDTV-Modul und einer Festplatte nachrüsten.

Metz erweitert seine LCD-TVs um die beiden Modelle Milos 37 HD und Talio 37 HD mit Bildschirmdiagonalen von 94 Zentimetern. Die Geräte basieren auf IPS-Panels und können Bilder mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel darstellen. Der eingebaute Doppel-Tuner ermöglicht den Empfang von Digitalfernsehen via Kabel (DVB-C) und Antenne (DVB-T). Digitaler Satellitenempfang kann jederzeit nachgerüstet werden. Hierfür sind bereits zwei von außen zugängliche Steckplätze für CA-Module mit Smart Cards zum Empfang von Pay-TV vorbereitet. Für den Empfang von hochauflösendem Fernsehen benötigen die beiden Modelle jedoch ein optionales HDTV-Modul. Es wird voraussichtlich ab September erhältlich sein. Ebenso lässt sich später noch eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von 160 Gigabyte nachrüsten, deren Markteinführung noch noch bevor steht.

Sound liefert das integrierte 2-Wege-Audio- und Bassreflex-System. Praktisch: Beim Anschluss einer Surround-Anlage lassen sich die internen Speaker als Center-Speaker verwenden. In punkto Anschlüsse warten die beiden LCD-TVs mit einem HDMI-Eingang inklusive HDCP-Kopierschutz und einer DVI-I-Schnittstelle auf. Letztere kann per Adapter als zweite HDMI-Schnittstelle genutzt werden. Ferner stehen YUV-Eingänge und 3 Scart-Buchsen zur Verfügung. Auch an Front-AV-Anschlüsse mit Kopfhörereingang hat der Hersteller gedacht. Die beiden Neuen sind ab sofort im Fachhandel erhältlich und kosten inklusive drehbarem Fuß 3.500 bzw. 3.300 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203888