43960

Transparente Visitenkarten selbst drucken

14.01.2004 | 11:11 Uhr |

Sie kennen das Problem: Auf einer Messe schließen Sie viele neue Kontakte und hinterlassen überall Ihre Visitenkarte. Doch geht Ihre eigene Karte in der Menge konkurrierender Visitenkarten leicht unter. Mit einem neuen Druckvorlagen-Set von Sigel können Sie das ändern: Mit transparenten Visitenkarten.

Sie kennen das Problem: Auf einer Messe schließen Sie viele neue Kontakte und hinterlassen überall Ihre Visitenkarte. Doch geht Ihre eigene Karte in der Menge konkurrierender Visitenkarten leicht unter. Mit einem neuen Druckvorlagen-Set von Sigel können Sie das ändern: Mit transparenten Visitenkarten.

Das Paket enthält fünf Blatt Folie mit insgesamt 50 Visitenkarten zum Selberdrucken. Die durchsichtige Kunststoff-Folie ist wahlweise in matt oder hochglänzend erhältlich und soll sich mit allen herkömmlichen Tintenstrahldruckern verarbeiten lassen.

Die matte Ausführung kostet je nach Anbieter zwischen 6,40 und 7,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Für die Hochglanz-Ausführung müssen Sie 9,50 bis 10,50 Euro bezahlen. Weitere Informationen zu diesen Drucksets finden Sie hier bei Sigel .

0 Kommentare zu diesem Artikel
43960