146808

Transmeta nennt Details zum neuen Efficeon-Prozessor

Die Prozessor-Werkstatt Transmeta hat auf dem Fall Processor Forum in Kalifornien seinen neuen Efficeon-Prozessor in 90 nm-Bauweise präsentiert. Ein Nachfolger steht auch schon in den Startlöchern.

Auf dem Fall Processor Forum in San José, Kalifornien gab Transmeta die genauen Eckdaten seines Efficeon-Prozessors in 90 nm-Bauweise bekannt. So generiere der Ein-Chip-Prozessor mit dem Namen "Efficeon TM8800" bis zu acht interne Instruktionen pro Taktzyklus. Der TM8800 verfüge über eine DDR-400 Speicherschnittstelle und eine AGP-4X-Grafikschnittstelle. Die Verbindung zu anderen Chips soll eine Hypertransport-Schnittstelle herstellen.

Der TM8800 verfügt laut Hersteller über eine Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz bei einer maximalen Leistungsaufnahme von drei Watt. Der Prozessor verwende die AntivirusNX-Technologie und unterstütze den Virenschutz gemäß Service Pack 2, so Transmeta weiter. Eine 2 Gigahertz-Variante des Efficeon TM8800 soll bald folgen.

Gefertigt wird der Efficeon TM8800 im Akiruno Technology Center der Fujitsu Electronic Devices Group bei Tokio. Die Prozessor soll in den neuen Notebook-Modellen PC-MP50G und PC-MP70G von Sharp zum Einsatz kommen. Angedacht ist außerdem die Verwendung in Desktop-PCs, Tablet-PCs und lüfterlos arbeitenden Media Centern.

Transmeta: Neuer Efficeon in 90-Nanometer-Technik (PC-WELT Online, 13.09.2004)

Transmeta: Neuer TM8000 heißt Efficeon (PC-WELT Online, 12.08.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146808