117888

Transmeta läuft Intel den Rang ab

17.10.2000 | 16:22 Uhr |

Zumindest auf dem Markt für Notebook-Prozessoren erarbeitet sich Chiphersteller Transmeta einen Vorsprung vor Intel. Mit dem LaVie MX von NEC kommt nun ein weiteres Notebook auf den Markt, das auf dem stromsparenden Crusoe-Chip von Transmeta basiert. Es verfügt über 128 MB RAM und eine 20 GB Festplatte. Erstaunlich lang soll der Akku halten.

Zumindest auf dem Markt für Notebook-Prozessoren erarbeitet sich Chiphersteller Transmeta einen Vorsprung vor Intel. Mit dem LaVie MX von NEC kommt ein weiteres Notebook auf den Markt, das auf dem stromsparenden Crusoe-Chip basiert.

Der 600 MHz Crusoe, der im LaVie MX verwendet wird, soll einen so geringen Stromverbrauch haben, dass das Notebook elf Stunden mit einer Batterieladung laufen soll.

Intel plant seinerseits, in naher Zukunft stromsparende Versionen des Pentium III mit 500 und 700 MHz Prozessortakt vorzustellen. Ihr Verbrauch soll bei unter einem Watt liegen.

Das neue Notebook von NEC wird vorerst nur in Asien angeboten. Nach Angaben des Herstellers beträgt seine Dicke nur einen Zoll. Es verfügt über 128 MB RAM, eine 20 GB Festplatte und einen 10,4-Zoll Bildschirm. (PC-WELT, 17.10.2000, meh)

PC-WELT Prozessorfahrplan: Diese Prozessoren kommen 2001

Notebooks mit geringem Stromverbrauch von Fujitsu (PC-WELT Online, 25.9.2000)

Sonys Vaio mit Crusoe-CPU (PC-WELT Online, 08.09.2000)

Stromsparende Chips (PC-WELT Online, 24.08.2000)

Erste Geräte mit Crusoe-Chip in Sicht (PC-WELT Online, 20.05.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
117888