2100000

Toyota-Roboter pflegt bettlägrige Menschen

17.07.2015 | 14:50 Uhr |

Der neue Toyota Assistenz-Roboter unterstützt pflegebedürftige Menschen im Alltag. Er kann Gegenstände aufheben und lässt sich per App aus der Ferne steuern. Mit Echtzeit-Wiedergabe der Stimme des Bedienenden.

Toyota forscht seit 2007 an humanoiden Robotern, die sich um pflegebedürftige Menschen kümmern können. Die zunehmende Überalterung der japanischen Gesellschaft erfordert nämlich immer mehr Pflegekräfte für immer mehr bettlägrige und/oder auf fremde Hilfe angewiesene Menschen. Nun hat Toyota einen neuen Prototyp seines Pflege-Roboters vorgestellt.
 
Alte Menschen bleiben selbstständig mit dem HSR
 
Dieser „Human Support Robot“ (HSR) soll als vielseitiger Alltagshelfer Menschen mit eingeschränkter Mobilität der Arme und Beine unterstützen. Durch die Übernahme alltäglicher Aufgaben durch den HSR sollen pflegebedürftige oder auf Hilfe angewiesene Personen damit weiterhin allein zu Hause leben können.

Human Support Robot (HSR)
Vergrößern Human Support Robot (HSR)
© Toyota

Der rund ein Meter hohe, 37 kg schwere und 47 Zentimeter im Durchmesser große Roboter kann beispielsweise mit seinem flexiblen Greifarm Gegenstände vom Boden aufheben oder aus dem Regal nehmen und wieder zurückstellen und Vorhänge vor- beziehungsweise zurückziehen. Die Arme des HSR sind 60 Zentimeter lang. Der Roboter kann Gegenstände bis zu einem Gewicht von 1,2 Kilogramm und bis zu einer Breite von 13 Zentimeter tragen. Der Roboter bewegt sich mit 0,8 km/h.

Fernbedienung möglich

Die Steuerung des HSR ist auch aus der Ferne möglich: So können Familienmitglieder oder Freunde den Roboter auch lenken, wenn sie gar nicht vor Ort sind. Das Gesicht des Bedienenden wird dann im Display angezeigt, seine Stimme wird in Echtzeit wiedergegeben – das soll eine Interaktion mit Angehörigen und Freunden ermöglich.

Hilfreich zur Hand.
Vergrößern Hilfreich zur Hand.
© Toyota

Toyota stellt den Roboter verschiedenen Partnerorganisationen wie Universitäten, aber auch Pflegeeinrichtungen zur Verfügung, um die Software weiter zu verfeinern. 

Die Roboter sind Teil der Toyota Partner Robot-Serie, die entwickelt wird, um Menschen bei alltäglichen Aktivitäten zu unterstützen und ihnen so eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Einsatzgebiete dieser Technologie sind vor allem das Pflege- und Gesundheitswesen, Produktfertigung, Verladen und Transporte sowie häusliche Arbeiten.



 

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2100000