07.05.2012, 19:47

Michael Söldner

Touché

Disney erforscht neue Touch-Funktionalitäten

©disney.de

Mit neuen Berührungssensoren könnten sich auch außerhalb von Bildschirmen schon bald gänzlich neue Anwendungsmöglichkeiten ergeben.
Disney Research hat mit Touché eine neue Interface-Technologie vorgestellt, die Steuerungen über Gesten in Zukunft deutlich aufbohren soll. Bislang auf Smartphones und Tablets genutzte Berührungen sind binär, erkennen also nur, ob ein Nutzer gerade seinen Finger auf das Display legt oder nicht. Touché soll hier durch die Unterstützung mehrerer Frequenzen für eine Vielzahl an Variationen sorgen.

Touché ist zudem nicht auf eine bestimmte Oberfläche beschränkt. Sogar in Wasser kann das System die Eingriffe des Nutzers erkennen. Disney Research erlaubt in einem Video Einblicke in passende Einsatzmöglichkeiten. So könnten Smartphones oder MP3-Player mit Touché allein über Handbewegungen gesteuert werden. Die bestimmte Berührung einer Hand mit dem Finger der anderen Hand könnte so die Lautstärke erhöhen oder absenken.
Forschung: Microsoft arbeitet an verzögerungsfreiem Touchscreen

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist der intelligente Türgriff, der je nach Schließbewegung des Nutzers den Eingang absperrt oder eine „Komme gleich wieder“-Nachricht ausgibt. Als letzter Einsatzzweck wurde ein Sofa präsentiert, dass nach dem Hinsetzen des Nutzers automatisch den Fernseher einschaltet. Legt sich der Zuschauer hin, so wird automatisch das Licht im Raum gedimmt, schläft er ein, so schaltet sich auch das TV-Gerät aus.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1452035
Content Management by InterRed