119494

HTC Max 4G erscheint im Januar

HTC bringt im Januar das HTC Max 4G auf den Markt, das erste Mobiltelefon mit WiMAX weltweit. Es ist für den russischen Betreiber Scartel und dessen Yota-Netzwerk gedacht. Das Smartphone ähnelt dem Touch HD, hat aber eine erweiterte Ausstattung.

HTC bringt das erste Handy mit integriertem WiMAX auf den Markt, allerdings nicht für das Xohm-Netzwerk des us-amerikanischen Anbieters Sprint, sondern für den russischen Betreiber Scartel und dessen Netzwerk Yota. Das HTC Max 4G kommt im Januar in den Handel, der Preis beträgt 28.900 Rubel (843 Euro).

Die Technik ist größtenteils schon von Vorgängern wie dem HTC Touch Diamond oder dem HTC Touch HD bekannt. Das HTC Max 4G verfügt über Triband-GSM, GPRS, EDGE und WLAN b/g sowie das WiMAX-Modul. Dazu kommen ein 528 Megahertz schneller Prozessor von Qualcomm, 288 Megabyte Arbeits- und 8 Gigabyte interner Speicher.

Der Touchscreen ist 3,8 Zoll groß und stellt Fotos, Videos oder Internetseiten mit 800x480 Pixel dar, die Kamera auf der Rückseite hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. Außerdem hat HTC eine zweite Kamera für Videotelefonate, einen GPS-Empfänger und ein Radio mit RDS integriert sowie einen Anschluss für Standardkopfhörer und einen TV-Ausgang. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.1 Professional zum Einsatz, das mit Hilfe der TouchFlo-3D-Bedienoberfläche für die Benutzung mit den Fingern optimiert ist.

Dazu kommen die verschiedenen Dienste des Netzbetreibers. Der Basiszugang stellt eine Geschwindigkeit von bis zu 14 Megabit pro Sekunde für Internet, E-Mail und VoIP-Telefonate bereit. Der Nutzer telefoniert mit einer SIM-Karte eines beliebigen Mobilfunkanbieters, bei Gesprächen zwischen zwei Yota-Kunden wird das Gespräch automatisch als VoIP-Telefonat über das WiMAX-Netzwerk geleitet.

Mit dem Smartphone lassen sich auch Konferenzgespräche über das WiMAX-Netz führen oder Videotelefonate über die eingebaute VGA-Kamera auf der Vorderseite des Gerätes. Dazu kommen Zusatzangebote wie Video on Demand, 14 frei empfangbare TV-Sender, ein Online Musikkatalog mit mehr als 50.000 Titeln und zahlreiche E-Books.

Dank des 1500 mAh starken Akkus kann der Nutzer bis zu 7 Stunden im GSM-Netz telefonieren, bei VoIP-Gesprächen sinkt die Zeit auf knapp vier Stunden. Dafür hat HTC verschiedene Stromspar-Mechanismen eingebaut, wie etwa einen Annäherungssensor, der das Display bei Gesprächen ausschaltet. Die Standbyzeit gibt HTC im GSM-Modus mit bis zu 350 Stunden an, mit eingeschaltetem WiMAX verringert sie sich auf 50 Stunden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
119494