146128

Toshiba zeigt neue Notebooks

22.09.2004 | 15:40 Uhr |

Toshiba hat seine Notebook-Serien um neue Modelle bereichert. Die Preispalette der Modelle reicht dabei von 1100 bis 2200 US-Dollar.

Toshiba hat in den USA eine Reihe neuer Notebooks angekündigt, berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche . Demnach wird das "Tecra A2" unter der Modellbezeichnung "S119" mit dem Intel-Prozessor Celeron M 340 (1,5 Gigahertz Taktrate) und dem Grafikchip "Extreme Graphics 2" ausgestattet. Das "Tecra "M2-S539" ist mit dem Intel Pentium M 745 (1,8 Gigahertz Taktrate), der Wireless-Technologie Centrino und Bluetooth-Funktionalität ausgestattet. Beide Geräte werden in den USA für knapp 1200 Dollar angeboten.

Die Notebook-Serie "Portege" erweitert Toshiba um die Modelle "M200" und "R100". Im M200 taktet der Pentium M 735 mit 1,7 Gigahertz. Für die Anbindung an die Außenwelt sorgen unter anderem der integrierte Centrino-Chipsatz und eine Bluetooth-Schnittstelle. Das Gerät lässt sich durch einen drehbaren berührungsempfindlichen Bildschirm zum Tablet-PC wandeln.

Das R100 bietet ebenfalls Tablet-Funktionen und ist nur rund 13 Millimeter dick. Mit dem Pentium M 733 ULV (Ultra Low Voltage), der mit 1,1 Gigahertz taktet, soll es sich über sechs Stunden lang netzunabhängig betreiben lassen. Das R100 kostet knapp 2000 Dollar, das M200 schlägt mit 2200 Dollar zu Buche.

Ebenfalls neue Modelle gibt es bei der "Satellite"-Reihe. Die Geräte "A70-S259" und "A70-S249" sind mit 15,4-Zoll-Displays im Breitbildformat ausgestattet. Mit TV-Ausgang sowie integriertem DVD-Brenner spricht Toshiba vor allem Multimedia-Anwender an. Als CPUs kommen Modelle aus Intels Mobile-Pentium-4-Reihe zum Einsatz. Der Preis der Notebooks liegt bei 1350 beziehungsweise 1500 Dollar. Im Einsteigersegment bringt Toshiba das "A60-S159", das mit einem Celeron D 335 (2,8 Gigahertz Taktrate) ausgestattet ist, zum Preis von knapp 1100 Dollar.

Toshiba bringt neue Satellite-Notebooks (PC-WELT Online, 20.08.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146128