1252770

Toshiba steigt in Smartphone-Markt ein

13.02.2007 | 17:52 Uhr |

Auf der 3GSM in Barcelona stellt Toshiba zwei neue Handhelds für den europäischen Markt vor. Beide Geräte nutzen Windows Mobile als Betriebssytem.

Die beiden Slider-Geräte Protege G500 und G900 von Toshiba unterstützen eine nahtlose Synchronisation mit einem Notebook. So lassen sich E-Mails mit Anhängen abrufen, Videoclips herunterladen und komplette Multimedia-Nachrichten empfangen. Um eventuellen Sicherheitslecks vorzubeugen, sind beide Smartphones mit einem biometrischen Fingerabdrucksensor ausgestattet. Mit einer miniSD-Karte ist der interne Speicher auf 2 Gigabyte erweiterbar. Die Geräte verfügen über eine USB-, Bluetooth- und WIFI-Schnittstelle.

Das Protege G500 ist 135 Gramm schwer und unterstützt eine HSDPA-Verbindung für's Internet. Alle Programme laufen auf dem Betriebssystem Windows Mobile 5.0. Als Display fungiert ein 2,3 Zoll großes QVGA-Display. Das Protege G900 ist mit der neuen Version 6 von Windows Mobile ausgestattet. Damit stehen dem Anwender neue Funktionen, wie zum Beispiel die Fähigkeit HTML-E-Mails abzubilden, bereit. Es hat ein 3 Zoll großes Wide-VGA-Display. Beide Geräte sollen im Frühjahr auf den Markt kommen. Über den Preis äußerte sich Toshiba bisher noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252770