21138

Toshiba präsentiert das "flachste Wireless-Notebook der Welt"

10.12.2002 | 16:50 Uhr |

Toshiba hat jetzt ein neues Modell aus der Portégé 2000-Serie vorgestellt: das Portégé 2010. Es ist Aussagen der Notebook-Schmiede zufolge das "flachste Wireless-Notebook der Welt".

Toshiba hat jetzt ein neues Modell aus der Portégé 2000-Serie vorgestellt: das Portégé 2010. Es ist Aussagen der Notebook-Schmiede zufolge das "flachste Wireless-Notebook der Welt" und vor allem für den mobilen Business-Anwender gedacht.

Im Inneren des Flachmanns arbeitet ein Intel Pentium III Ultra Low Voltage (ULV) Prozessor mit 866 Megahertz. In Kombination mit dem so genannten High Capacity Akku (3600 mAh), der zum Lieferumfang gehört, verspricht das Unternehmen Laufzeiten von rund sieben Stunden. Toshiba bezeichnet dies als "Super Long Life Modus".

Darüber hinaus ist das Portégé 2010 mit einer 30 Gigabyte Festplatte und 256 Megabyte SD-RAM Arbeitsspeicher ausgestattet. Für die Grafik ist ein CyberALADDiN-T mit 16 Megabyte verantwortlich. Serienmäßig mit an Bord ist WiFi - wer auf Bluetooth zurückgreifen will, muss nachrüsten.

Folgende Schnittstellen stehen zur Verfügung: 1x Kopfhörer, 1x DC-In, 1x Externer Monitor, 1x Docking Connector, 1x RJ-11, 2x USB, 1x RJ-45, 1x SD-Slot, 1x Fast Infrared Port (FIR) sowie 1x externes Mikrofon.

Das Wireless-Notebook kommt in einem silberfarbenen Gehäuse, wiegt 1190 Gramm und verfügt über eine Bauhöhe von gerade mal 19 Millimeter. Potenzielle Käufer finden das Portégé 2010 ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis 3399 Euro im Handel.

Diverse neue Notebooks von Toshiba (PC-WELT Online, 15.10.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
21138