145146

Toshiba kündigt digitalen Rekorder mit 600-GB-Platte an

28.09.2004 | 15:51 Uhr |

Toshiba wird noch im November einen Rekorder in den Handel bringen, der eine 600 Gigabyte große Festplatte besitzt. Nach den derzeitigen Plänen soll das Gerät aber vorerst nur in Japan erscheinen.

Wer HDTV-Sendungen in hoher Qualität aufnehmen möchte, der braucht viel Speicherplatz. Toshiba hat passend dazu für Japan mit dem RD-X5 einen digitalen Recorder mit einer 600-Gigabyte-Festplatte angekündigt. Der Rekorder soll in der Lage sein, 1.071 Stunden bei einer Sound- und Videoqualität von 1,4 Megabit pro Sekunde aufnehmen zu können (HDTV: bis 25 Megabit pro Sekunde).

Toshiba will den neuen Rekorder ab November in Japan anbieten. Das Gerät kann auch DVD-RAMs und DVD-R(W)s be- beziehungsweise wiederbeschreiben. Der Preis soll bei 170.000 Yen liegen, das entspricht umgerechnet 1.280 Euro. Bisher hat Toshiba noch nicht entschieden, ob das Gerät auch außerhalb von Japan angeboten werden soll.

Gleichzeitig hat Toshiba einige LCD-Fernseher angekündigt, die über einen Netzwerkanschluss verfügen. An diesen kann ein Recorder angeschlossen werden, der dann die Aufnahme der Sendungen übernimmt. Diese LCD-Fernseher sollen aber nur in Japan angeboten werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
145146