1246703

Toshiba bringt Widescreen-Notebooks

29.11.2005 | 16:06 Uhr |

Das Display im Kinoformat sorgt bei entsprechenden Filmen für ein ausgefülltes Bild ohne schwarze Balken.

Toshiba erweitert die Satellite M70 Serie um zwei Modelle. Die beiden Notebooks unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Festplatten- und Arbeitsspeichergröße. Das M70-194 arbeitet mit einer 60 GB großen Festplatte und einem Arbeitsspeicher mit 512 MB, während das M70-151 über 100 GB und 1 GB RAM verfügt. Als CPU sind beide Modelle mit einem Intel Pentium M 740 Prozessor mit 1,73 GHz bestückt. Für die Grafik wurde eine ATI Mobility Radeon X600 SE mit 128 MB DDR VRAM verwendet. Bei den Displays handelt es sich um 15.4-Zoll-WXGA-TruBrite-Display, die das 16:10-Breitbildformate darstellen können.

Des Weiteren sind die Notebooks mit einem Doulber-Layer-Supermulti-DVD-Laufwerk sowie einem 5-in-1-Card-Reader ausgestattet. Das Softwarepaket umfasst Sonic RecordNow!-Software zum Brennen von DVDs und CDs. Für das Abspielen von Filmen eignet sich Intervideo WinDVD. Als Betriebssystem wurde Windows XP Home installiert. Laut Toshiba sind die Notebooks ab Dezember für 1.300 bzw. 1.500 Euro verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246703