1254200

Toshiba-Notebook bricht Gewichtsrekord

10.08.2007 | 13:03 Uhr |

Mit dem Portégé R500 bringt Toshiba das nach eigenen Angaben weltweit leichteste 12,1-Zoll-Notebook auf den Markt.

Die neuen 12,1-Zoll-Notebooks der Portégé-R500-Serie von Toshiba bringen nur knapp 800 Gramm Gewicht auf die Waage – nach Angaben des Herstellers Weltrekord in diesem Segment. Als Prozessor kommt ein Intel Core 2 Duo U7600 ULV mit 1,2 GHz zum Einsatz. Je nach Modell sind 512 MB oder ein GB DDR2-RAM standardmäßig an Bord, optional ist ein Ausbau auf 1,5 oder zwei GB möglich. Daten finden entweder auf 2,5-Zoll-Festplatten mit 120 bis 160 GB Kapazität oder auf einer 64-GB-Solid-State-Disk Platz.

Für die Grafik ist Intels Onboard-Lösung 945GMS zuständig. Das integrierte transreflektive 12,1-Zoll-Display liefert eine maximale Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten. An Schnittstellen sind unter anderem Bluetooth, WLAN, Gigabit-Ethernet und Firewire vorhanden. Als optisches Laufwerk verbaut Toshiba einen Slim-DVD-Brenner. Die Akkulaufzeit liegt nach Herstellerangaben je nach Modell zwischen 4,5 und 8 Stunden. Toshiba wird die Portégé-R500-Reihe in den kommenden Wochen auf den Markt bringen. Die Variante mit 120-GB-Festplatte kostet knapp 2.100 Euro, während das Topmodell mit Solid-State-Disk für 3.250 Euro den Besitzer wechselt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254200