37190

Toshiba: Günstige Notebooks mit Intel-CPU

13.02.2003 | 14:48 Uhr |

Ganz nach Gusto: Das Satellite Pro 2100 bietet wahlweise Intels Mobile-Celeron- oder Mobile-Pentium-4-CPU mit jeweils zwei Gigahertz, den Nvidia-Grafikchip Geforce 4 420 Go und eine 30-Gigabyte-Festplatte.

Ganz nach Gusto: Das Satellite Pro 2100 (den PC-WELT Test finden Sie hier ) bietet wahlweise Intels Mobile-Celeron- oder Mobile-Pentium-4-CPU mit jeweils zwei Gigahertz, den Nvidia-Grafikchip Geforce 4 420 Go und eine 30-Gigabyte-Festplatte.

Beide Ausführungen haben drei USB-1.1-Buchsen und einen TV-Ausgang sowie einen Ethernet-LAN- und einen Infrarotanschluss. Mittels der integrierten Wi-Fi-Antenne und eines optionalen Funkmoduls (rund 180 Euro) lassen sich die Notebooks in ein kabelloses Netz einbinden.

Die Celeron-Version für rund 1600 Euro verfügt außerdem über 256 Megabyte SDRAM, ein 8fach-DVD-ROM-Laufwerk und ein 14,1-Zoll-TFT-Display. Die Pentium-4-Variante für etwa 2000 Euro ist mit 256 Megabyte DDR-SDRAM, CD-RW-/DVD-Kombi-Laufwerk und 15-Zoll-TFT-Display ausgestattet. Sie besitzt außerdem eine Firewire-Schnittstelle und einen SD-Karten-Slot.

PC-WELT Testberichte: Notebooks

0 Kommentare zu diesem Artikel
37190