246085

Toshiba: Einsteiger-Notebook mit Pentium III

17.01.2002 | 13:13 Uhr |

Bringt alles mit, was der Heimanwender braucht: Das Satellite 1800-911 ist mit Intels Desktop-CPU Pentium III (1,1 GHz), 384 MB SDRAM (maximal 512 MB), 8fach(max)-DVD-ROM-Laufwerk und 20-GB-Festplatte ausgerüstet - ausreichend Leistung für den Video- und Multimedia-Einsatz.

Bringt alles mit, was der Heimanwender braucht: Das Toshiba Satellite 1800-911 ist mit Intels Desktop-CPU Pentium III (1,1 GHz), 384 MB SDRAM (maximal 512 MB), 8fach(max)-DVD-ROM-Laufwerk und 20-GB-Festplatte ausgerüstet - ausreichend Leistung für den Video- und Multimedia-Einsatz.

Mit Hilfe des integrierten 56K-Modems kommt das Notebook ins Internet. Das TFT-Display hat eine Bilddiagonale von 14,1 Zoll und stellt maximal 1024 x 768 Bildpunkte dar. Via TV-Ausgang lässt sich das Gerät an den Fernseher anschließen.

Das Notebook misst 32 x 28 x 4 Zentimeter und wiegt rund 3,2 Kilogramm. Windows XP ist vorinstalliert und liegt auf Recovery-CD bei. Weitere Software: die Office-Programmsammlung Works Suite 2001 von Microsoft und der MPEG-2-Decoder-Software Win DVD von Intervideo.

Der Akku reicht laut Hersteller für etwa 2,5 Stunden Betrieb. Preis: rund 1500 Euro.

PC-WELT-Topliste: Notebooks

0 Kommentare zu diesem Artikel
246085