1857053

Torrent-Suchmaschine Isohunt wird wiederbelebt

31.10.2013 | 05:18 Uhr |

Kurz nach der Schließung der Torrent-Suchmaschine taucht Isohunt als Archiv wieder auf.

Erst in diesem Monats wurden die Betreiber der Torrent-Suchmaschine Isohunt mit der Schließung und einer Vergleichszahlung von 110 Millionen US-Dollar an die Motion Picture Association of America konfrontiert. Nun taucht die größte Suchmaschine für illegale Downloads unter neuem Namen im Internet wieder auf.

Unter Isohunt.to findet sich eine optisch identische Suchmaschine für Torrent-Dateien, die ursprünglichen Betreiber pochen jedoch darauf, nichts mit der wiederbelebten Seite zu tun zu haben. Ziel der neuen Seite sei eine dauerhafte Speicherung der in den letzten Jahren aufgelaufenen Torrent-Dateien für künftige Generationen.

An der Optik des Vorbilds wurden nur kleine Änderungen vorgenommen. Das geplante Forum samt Profilen steht derzeit jedoch noch nicht zur Verfügung. Auch Kommentare können noch nicht abgegeben werden.

Sicherheit: So surfen Sie absolut anonym im Internet

Der Umfang der ursprünglichen Isohunt-Seite sei bereits zu 75 Prozent wiederhergestellt. Je nach Beliebtheit wolle man künftig neue Funktionen integrieren. Die Betreiber des eingestellten Originals distanzieren sich jedoch offen von der Neuauflage.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1857053