Top 25

Die 25 schlechtesten Passwörter 2011

Freitag den 18.11.2011 um 14:25 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Bildergalerie öffnen Top 25: Die schlechtesten Passwörter
Die Sicherheitsspezialisten von Splashdata haben die schlechtesten Passwörter des Jahres 2011 ermittelt. Hier die Top 25: Ist Ihr Passwort auch dabei?
Die Sicherheitsexperten von Splashdata haben im Netz geleakte Dateien mit Millionen von gestohlenen Passwörtern analysiert und die 25 schlechtesten Passwörter ermittelt. Alle Passwörter haben eins gemeinsam: Sie sind besonders simpel und dadurch leicht zu erraten. Wir hoffen, dass sie keines der in dieser Top 25 genannten Passwörter selbst verwenden...

So erstellen Sie sichere Passwörter

Freitag den 18.11.2011 um 14:25 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (25)
  • Yancy11 18:30 | 20.11.2011

    ???

    Ich verstehe nicht, warum Platz 12 (das sind die sechs Einsen) unsicher sein soll? Es kennt doch niemand die richtige Reihenfolge!!!

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 12:55 | 20.11.2011

    Zitat: tempranillo
    Klar, der Seitenbetreiber kennt keine deutschen Fussballklubs.

    Offenbar doch, denn für bvb09 erhielt ich: 0.241864704 seconds - Logisch, den amtierenden DM kennen sie halt alle.

    Antwort schreiben
  • deoroller 12:54 | 20.11.2011

    "Worst Case" für einen Sicherheitsspezialisten ist, wenn alles sicher ist. Dann müssen sie neue Gefahren entwickeln.

    Antwort schreiben
  • tempranillo 12:43 | 20.11.2011

    Die Sicherheitsspezialisten von Splashdata haben die schlechtesten Passwörter des Jahres 2011 ermittelt. Hier die Top 25: Ist Ihr Passwort auch dabei?

    Ähmm, mich hat ein hartes Schicksal in Deutschland auf die Welt geschickt und nicht in Amerika. Ich kann die Frage daher nicht wirklich ernst nehmen.

    Diese How Secure-Seiten sollte man eben aus diesem Grunde ebenfalls nicht so ganz ernst nehmen. Die meinen wirklich, für das PW "schalke04" würde ein PC 4 Tage brauchen. Klar, der Seitenbetreiber kennt keine deutschen Fussballklubs.

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 12:17 | 20.11.2011

    Zitat: deoroller
    ..., wenn ein PC 1 Mio. Jahre zum knacken brauchen soll. Wenn das eine GPU macht, sind es nur noch 20000 Jahre.

    Stimmt, im letzteren Fall bin ich womöglich noch archäolgisch verwertbar. Falls meine Gendaten (z. B. Zahn-DNS) noch auslesbar sind: wer schützt mich dann vor so kruden Ideen wie dem "Human Park" eines neuen Michael Kreischton?

    Antwort schreiben
1181075