1679412

Toolkit stoppt Installation des IE10 auf Windows-7-PCs

04.02.2013 | 14:34 Uhr |

Microsoft hat gratis ein Tool zum Download bereitgestellt, mit dem man die automatische Installation des Internet Explorer 10 auf Windows-7-Rechnern via Windows-Update verhindern kann.

Das “Toolkit to Disable Automatic Delivery of Internet Explorer 10” richtet sich an Unternehmen, die es ihren Mitarbeitern ermöglichen wollen oder müssen, weiterhin eine ältere Version des Internet Explorers zu verwenden. Im Unternehmenseinsatz ist das durchaus wichtig, weil die Benutzung von bestimmter Firmensoftware, von Intranet-Portalen und von bestimmten Webtools oft an eine bestimmte Browserversion gekoppelt ist.
 
Das “Toolkit to Disable Automatic Delivery of Internet Explorer 10” beinhaltet ein Skript, das sowohl lokal auf dem Rechner ausgeführt werden kann als auch zentral von Administratoren unternehmensweit gestartet werden kann. Damit können Admins den Internet Explorer 10 im Rahmen der Gruppenrichtlinien für das ganze Unternehmen sperren.
 
Das Toolkit verhindert das automatische Update einer älteren Version des Internet Explorers auf den Internet Explorer 10 auf Rechnern mit Windows 7 oder auf Windows Server 2008 R2 durch das Auto-Updatesystem von Windows. Unternehmen, die WSUS (Windows Server Update Services) oder SMS (Systems Management Server) verwenden, benötigen das Toolkit nicht. Weil sie das Upgrade auf den IE10 im Rahmen dieser Programme ohnehin unterbinden können. Das Toolkit kann übrigens auch von Privatpersonen verwendet werden.
 
Die IE10_BlockerToolkit.EXE ist 96 KB groß und steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung, darunter auch auf Deutsch. Systemvoraussetzungen sind Windows 7 Service Pack 1 oder Windows Server 2008 R2 SP1.
 
Microsoft hatte in der Vergangenheit ähnliche Toolkits auch für den IE7, IE8 und den IE9 bereitgestellt. In der Regel veröffentlicht Microsoft dieses Toolkit ein bis zwei Monate vor dem Erscheinen der finalen Version des Browser. Somit sollte der Internet Explorer 10 für Windows 7 in ein bis zwei Monaten veröffentlicht werden.
 
Windows 8 wird standardmäßig mit dem Internet Explorer 10 ausgeliefert. Das Toolkit verhindert nur die Installation des IE10 auf Windows-7-Rechnern. Derzeit ist der IE10 für Windows 7 nur als Preview verfügbar. Auf Windows-7-PCs, auf denen die Preview des IE10 bereits installiert ist, unterbindet das Toolkit nicht die Installation der finalen Version. Zudem kann der Anwender den IE10 jederzeit von Hand auf seinem PC installieren – auch das wird durch das Toolkit nicht verhindert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1679412