81688

Todes-Video von Saddam Hussein ist der Renner im Internet

02.01.2007 | 15:59 Uhr |

Samstag früh wurde der Ex-Diktator des Irak durch den Strang hingerichtet, mittlerweile wurde Saddam Husseins Leichnam in dessen Heimatdorf beigesetzt. Das offizielle Video der irakischen Regierung (aus dem der Screenshot zu dieser Meldung stammt) zur Hinrichtung zeigt Saddams Tod nicht. Doch im Internet sind inoffizielle Videos der Renner, die einen wackeligen Mitschnitt der Hinrichtung zeigen.

Die irakische Regierung gab ganz bewusst keine Videos oder Fotos frei, die den Tod Saddam Husseins zeigen. Doch mindestens ein bei der Hinrichtung Anwesender filmte das Geschehen offensichtlich heimlich mit einer Handkamera. Prompt avancierten die verwackelten und ziemlich unscharfen, knapp über 2,5 Minuten langen Videos zum Renner im Internet. Besonders unter der schiitischen Bevölkerung des Irak erfreut es sich großer Beliebtheit und schmückt dort bereits so manches Video-fähige Handy (die schiitische Bevölkerungsmehrheit wurde von dem sunnitischen Diktator während dessen Herrschaft besonders drangsaliert).

Sofern die Videos echt sind, zeigen sie, wie Saddam Hussein beschimpft und verhöhnt wird, während man ihm die Schlinge um den Hals legt. Man sieht den Moment des Todes und einige Zeit später den Leichnam Saddam Husseins noch mit der Schlinge um den Hals. Angeblich soll auch ein Video existieren, auf dem gezeigt wird, wie die Bewacher Husseins nach der Hinrichtung um die Leiche tanzen.

Bekannte Video-Portale wie Youtube fordern zumindest eine Anmeldung, um den Clip betrachten zu können. Doch das ist überhaupt nicht notwendig, der mehrminütige Videoclip mit Saddam Husseins Tod ist mittlerweile auch von zahlreichen kleineren Websites sowie von Google Video zu bekommen. Ohne Anmeldung und ohne Zugangsbeschränkung, die richtigen Suchbegriffe für Google führen binnen Sekunden zum Ziel.

Für die Regierung des Irak ist das Video ein Desaster. Teile der sunnitische Bevölkerung des Zweistromlands und besonders Anhänger des Ex-Diktators dürften durch das Video noch mehr gereizt werden, als sie es durch die Hinrichtung ohnehin schon sind. Zusätzliche Terroranschläge könnten die Folge sein.

Update 02.01.2007, 23.29 Uhr :

Wie spiegel.de berichtet, soll die Identität der Personen feststehen, die die inoffiziellen Videos von der Hinrichtung Saddam Husseins aufgenommen haben. Spiegel.de zitiert einen irakischen Staatsanwalt, der bei der Hinrichtung anwesend war. Ihm zufolge sollen zwei Regierungsbeamte die Videoclips mit Handykameras aufgenommen haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
81688