1660682

Tobii kündigt Augen-Steuerungs-Peripherie für Windows 8 an

02.01.2013 | 19:08 Uhr |

Der auf die Entwicklung von Systemen für die Augen-Steuerung am PC spezialisierte Hersteller Tobii will mit REX ein USB-Gerät für den Einsatz unter Windows 8 anbieten.

Mit REX will Hersteller Tobii ein System anbieten, dass über USB mit dem PC verbunden werden kann und daraufhin Funktionen wie Zoom, Markieren oder Scrollen über Augenbewegungen unter Windows ermöglichen soll. Das eigentliche Gerät ist in etwa so groß wie ein Kugelschreiber und wird unter dem PC-Bildschirm befestigt. Hier erfasst der Sensor die Augenbewegungen des Nutzers und setzt diese automatisch in die entsprechenden Steuerbefehle um. Die für den Einsatz unter Windows 8 gedachte Peripherie soll noch in diesem Jahr ausgeliefert werden.

Die erste Fertigungs-Serie werde jedoch nur ungefähr 5.000 Einheiten umfassen. Wer sich REX also so schnell wie möglich sichern möchte, sollte direkt nach dem Verkaufsstart aktiv werden.

Tobii: Neue Technologie ermöglicht PC-Steuerung über Augen-Bewegungen

Wer die Veröffentlichung gar nicht mehr erwarten kann, der kann ab sofort einen speziell für Entwickler gedachten Laptop erwerben, der über ein fest in das System integrierten Augen-Sensor verfügt. Der Preis der Hardware liegt bei 1.000 US-Dollar. Wie teuer die für Endkunden gedachte Zusatz-Peripherie für den PC ausfallen wird, steht aktuell noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1660682