1923492

Titanfall-Cheater werden mit Cheater-Servern bestraft

27.03.2014 | 09:58 Uhr |

Eine originelle Strafe haben sich die Entwickler des Online-Shooters Titanfall für Cheater einfallen lassen.

Der Multiplayer-Ego-Shooter Titanfall ist seit kurzem für Xbox One und Windows-PCs erhältlich. Die Entwickler von Respawn hatten von Anfang an ein konsequentes Vorgehen gegen Cheater in Aussicht. Jetzt machen sie damit ernst.

In der PC-Version von Titanfall ist eine Anti-Cheat-Technologie namens FairFight kürzlich aktiviert worden, die automatisiert erkennt, ob sich die Spieler unfaire Vorteile verschaffen. Beispielsweise durch einen Aimbot-Cheat, der das genaue Zielen übernimmt. Wird ein solcher Cheat erkannt, dann dürfen die betroffenen Spieler zwar weiterhin Titanfall im Online-Modus spielen, allerdings nur noch auf speziell für Cheater eingerichteten Servern.

"Ihr könnt mit anderen gebannten Spielern in so etwas wie einem 'Wimbledon der Aimbots'-Wettbewerb spielen. Hoffentlich ist der Aimbot-Cheat wirklich der beste, für den ihr gezahlt habt, ansonsten werden die Alle-Cheaten-Spiele sehr frustrierend für euch. Viel Glück", heißt es in der Mitteilung der Entwickler.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1923492