68602

Tiscali: DSL ohne T-Com-Zwangsanschluss

04.10.2005 | 12:40 Uhr |

Tiscali startet ein Angebot, bei dem Kunden einen DSL-Anschluss inklusive Flatrate bekommen und die T-Com-Grundgebühr fürs Telefon sparen.

Tiscali bereitet den Weg für den entbündelten DSL-Anschluss. In Frankfurt gibt es ab Dezember einen Tiscali-DSL-Anschluss, der keinen Telefonanschluss bei der T-Com mehr voraussetzt.

Tiscali mietet dazu die komplette "letzte Meile" (TAL) zum Kunden von der T-Com an. Der Kunde spart so die Grundgebühr fürs Telefon. Er zahlt im Monat nur 29,89 Euro und erhält dafür einen DSL-Anschluss mit 6016 KBit/s inklusive Flatrate fürs Surfen und fürs Telefonieren per VoIP ins deutsche Festnetz.

Die Fritz Box Fon, an die sich zwei herkömmliche analoge Telefone anschließen lassen, gibt es kostenlos dazu. Eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Die bisherige Telefonnummer wird mit übernommen, zudem erhalten Kunden drei weitere Nummern.

Das Angebot "Surf & Phone Frankfurt" mit dem Spitznamen "Frankfurter Schnäppsche" lässt sich ab sofort hier bestellen. Für die Zeit bis Dezember erhalten DSL-Einsteiger einen Resale-Anschluss mit 2048 KBit/s, T-DSL-Wechsler behalten bis dahin ihren vorhandenen Anschluss. Die Flatrate für Internet und VoIP lässt sich aber schon ab sofort für zusammen 9,90 Euro im Monat nutzen. Im Dezember wird dann der T-Com-Telefonanschluss inklusive T-DSL gekündigt und nahtlos auf Tiscali umgestellt. Im nächsten Jahr soll das Angebot in weiteren Städten eingeführt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
68602