79334

Tipp des Tages: USB-Sticks aufpumpen

10.12.2004 | 12:55 Uhr |

High-Density-Stick: Wir haben für unser Beispiel eine Sammlung mit vielen kleinen Textdateien gewählt – das Ergebnis ist hier besonders eindrucksvoll. Grundsätzlich vergrößern Sie aber das Fassungsvermögen eines USB-Sticks immer, wenn Sie ihn mit NTFS formatieren. Außerdem können Sie dann bestimmte oder alle Dateien verschlüsseln, so dass diese für andere unlesbar sind, wenn der Stick in falsche Hände geraten sollte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den USB-Stick mit NTFS formatieren können.

High-Density-Stick: Wir haben für unser Beispiel eine Sammlung mit vielen kleinen Textdateien gewählt – das Ergebnis ist hier besonders eindrucksvoll. Grundsätzlich vergrößern Sie aber das Fassungsvermögen eines USB-Sticks immer, wenn Sie ihn mit NTFS formatieren. Außerdem können Sie dann bestimmte oder alle Dateien verschlüsseln, so dass diese für andere unlesbar sind, wenn der Stick in falsche Hände geraten sollte. Wir zeigen Ihnen im Tipp des Tages, wie Sie den USB-Stick mit NTFS formatieren können.

Tipp: USB-Sticks aufpumpen

Übrigens:

In unserem PC-WELT Tipps-Newsletter versorgen wir Sie täglich per Mail mit vielen neuen Windows-, Software- und Hardware-Tipps. Sie haben unseren Tipps-Newsletter noch nicht abonniert? Zur kostenlosen Anmeldung gelangen Sie auf dieser Seite.

Viele weitere PC-WELT-Hardware-, Betriebssysteme- und Software-Tipps finden Sie auf dieser Übersichtsseite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
79334