195360

Tipp: Linux-Fehlermeldungen nachträglich kontrollieren

17.11.2004 | 12:53 Uhr |

Sie erhalten beim Start von Linux eine Fehlermeldung. Diese läuft jedoch so schnell nach oben, dass Sie sie nicht richtig lesen können. Sie wollen wissen, um welchen Fehler es sich handelt. Linux erstellt bei jedem Start eine Logdatei, in der Sie alle Meldungen auch noch später in Ruhe nachlesen können. In jeder Distribution funktioniert das jedoch etwas anders. Wir zeigen Ihnen wie.

Sie erhalten beim Start von Linux eine Fehlermeldung. Diese läuft jedoch so schnell nach oben, dass Sie sie nicht richtig lesen können. Sie wollen wissen, um welchen Fehler es sich handelt. Linux erstellt bei jedem Start eine Logdatei, in der Sie alle Meldungen auch noch später in Ruhe nachlesen können. In jeder Distribution funktioniert das jedoch etwas anders. Wir zeigen Ihnen im Tipp des Tages wie.

Tipp: Linux-Fehlermeldungen nachträglich kontrollieren

Übrigens:

In unserem PC-WELT Tipps-Newsletter versorgen wir Sie täglich per Mail mit vielen neuen Windows-, Software- und Hardware-Tipps. Sie haben unseren Tipps-Newsletter noch nicht abonniert? Zur kostenlosen Anmeldung gelangen Sie auf dieser Seite.

Viele weitere PC-WELT-Hardware-, Betriebssysteme- und Software-Tipps finden Sie auf dieser Übersichtsseite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
195360