Tintendruck im Turbo-Tempo

Brother entwickelt 100-Seiten-Druckkopf

Donnerstag den 19.04.2012 um 17:27 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Brother macht Tempo mit neuem Injet-Druckkopf.
Vergrößern Brother macht Tempo mit neuem Injet-Druckkopf.
Bei Brother sollen Tintenstrahldrucker künftig bis zu 100 Textseiten in der Minute ausgeben. Dazu entwickelt der Hersteller einen speziellen Druckkopf.
Im April feiert Brother 50jähriges Bestehen der Niederlassung in Deutschland und nutzt das Jubiläum, um einen Tintenstrahldruckkopf anzukündigen, der im Maximum 100 Textseiten pro Minute liefern soll. Mit diesem Durchsatz ist die Brother-Entwicklung nicht nur flott, sondern soll auch weit vor Laserdruckern liegen. Ein weiterer Vorteil von Geräten mit dieser Technik: Sie sollen im Vergleich zu den Laservarianten nur halb so viel Strom benötigen. Der Druckkopf ist statisch, arbeitet zeilenweise und deckt mit 8,5 Zoll die Breite einer A4-Seite ab. Die Tinte kommt aus gut 5000 Düsen.
Brothers neuer Tintenstrahl-Druckkopf geht über die Breite
einer A4-Seite.
Vergrößern Brothers neuer Tintenstrahl-Druckkopf geht über die Breite einer A4-Seite.

Geht es nach der Vorstellung von Brother, spielt der Turbodruckkopf seine Stärke jedoch nicht nur bei einseitig bedruckten Dokumenten aus, sondern ist auch im Duplex-Modus flott. Das japanische Unternehmen sieht die Technik in Druckern und Multifunktionsgeräten für Unternehmen eingesetzt. Konkrete Modelle sind nur vage für die kommenden 12 bis 24 Monate angekündigt. Zu Preisen gibt es derzeit noch keine Angaben. Klar ist vielmehr, dass ein Gerät mit diesem Drucktempo auch jede Menge Papier vorhalten muss. Deshalb zeigt Brother einen Demodrucker, der sich maximal mit drei optionalen Papierfächern nachrüsten lässt.

Donnerstag den 19.04.2012 um 17:27 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1443421