130194

Time Warner trennt sich von AOL Japan

18.05.2004 | 14:28 Uhr |

Time Warner will dem in Tokio ansässigen Breitband-Anbieter "eAccess" AOL Japan verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen bereits am Sonntag geschlossen. Der Verkauf soll bis zum 30. Juni abgeschlossen sein.

Time Warner will dem in Tokio ansässigen Breitband-Anbieter "eAccess" AOL Japan verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen bereits am Sonntag geschlossen. Der Verkauf soll bis zum 30. Juni abgeschlossen sein.

Eaccess zahlt für die Übernahme von AOL Japan laut IDG News Service umgerechnet 15,3 Millionen Euro. Eaccess will den Online-Dienst weiterhin unter dem AOL-Markennamen anbieten. Seit November 2001 war der Breitband-Anbieter Partner von AOL Japan.

AOL-Sprecher Rich D´Amato begründete den Verkauf damit, dass AOL es sich zum Ziel gesetzt habe, dass die internationalen Unternehmensteile profitabel sein müssen. "Die Entscheidung AOL Japan an eAccess zu verkaufen, folgt dieser Strategie", so D´Amato. AOL Japan residiert ebenfalls in Tokio, hat rund 200 Mitarbeiter und wurde 1996 gegründet.

Time Warner verdoppelt Quartalsgewinn - AOL verliert Kunden (PC-WELT Online, 29.04.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
130194