Tim Schafer

Monkey-Island-Schöpfer finanziert neues Spiel über Spenden

Freitag den 10.02.2012 um 20:21 Uhr

von Denise Bergert

Die Entwickler-Legenden Tim Schafer und Ron Gilbert wollen mit ihrem neuesten Spiel eine Hommage an frühere Point-and-Click-Adventures produzieren – finanziert wird das Projekt komplett über Spendengelder.
Tim Schafer und Ron Gilbert werden der aktuellen Gamer-Generation nur noch teilweise ein Begriff sein. Die Schöpfer von Monkey Island dürften jedoch unter den Mittdreißigern noch zahlreiche Anhänger haben, was der Erfolg von grafisch überarbeiteten Remakes bekannter Adventure-Klassiker beweist. Um Rätsel-Enthusiasten nicht nur mit aufgewärmter Retro-Kost bei Laune zu halten, planen Gilbert und Schafer aktuell ein neues Adventure-Projekt, das, wie könnte auch anders sein, ein Hommage an die Titel aus den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts werden soll.

Für die Realisierung des Adventures haben sich die beiden Studios Double Fine und 2 Player Productions mit der Crowd-Funding-Plattform kickstarter.com zusammengeschlossen, um Spendengelder für das Projekt zu sammeln. Der Vorteil: Die Studios sind damit komplett unabhängig von einem Publisher und können ihr Spiel so in vollem Umfang selbst gestalten, ohne Marketing- und Trend-Vorgaben einhalten zu müssen.

Nur zwei Tage nach dem Start der Spendenaktion übertrifft die Beteiligung bereits die kühnsten Erwartungen der beiden Entwickler. Ursprünglich hatten sie nur 400.000 US-Dollar benötigt – das Spenden-Konto zählt aber mittlerweile 1,3 Millionen US-Dollar, die von mehr als 37.000 Spielern bereitgestellt wurden. Wann mit dem Release des noch nicht näher benannten Spiels zu rechnen ist, steht bislang jedoch noch nicht fest.

Die besten iPad-Spiele im Video vorgestellt
Die besten iPad-Spiele im Video vorgestellt

Freitag den 10.02.2012 um 20:21 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1333990