1836925

Tikker - Kickstarter-Projekt für "Todes-Uhr" gestartet

07.10.2013 | 15:14 Uhr |

Auf Kickstarter wird derzeit Geld für das Projekt Tikker gesammelt. Dabei handelt es sich um eine Uhr, die dem Träger anzeigt, wie lange er noch zu Leben hat.

Das Kickstarter-Projekt "Tikker" sammelt derzeit Geld für eine Uhr, die dem Träger anzeigt, wie lange er wahrscheinlich noch zu Leben hat. Laut der Kickstarter-Seite kam Fredrik Colting auf die Idee für die "Todes-Uhr" vor einigen Jahren, nachdem sein Großvater gestorben war. Das Prinzip: Tikker zeigt nicht nur die aktuelle Uhrzeit ein, sondern auch die natürlich geschätzte noch verbleibende Lebenszeit.

Ziel von Tikker sei es, die Lebensqualität der Träger zu verbessern, indem ihnen mit der Uhr ständig in Erinnerung gerufen werde, wie wertvoll jeder Augenblick ist. "Ärger oder Vergebung? Tick-Tack. Finsterer Blick oder ein Lächeln? Tick-Tack. Glücklich oder aufgebracht? Tick-Tack", heißt es auf der Seite zum Projekt. Immerhin sei noch wichtiger, als zu wissen, wie viel Zeit man noch habe, was man mit dieser Zeit mache.

Jede Tikker soll gemeinsam mit einem E-Book über die Zeit ausgeliefert werden, das auch bei der Berechnung der Noch-Lebenszeit helfen soll. In den ersten Tagen nach dem Start hat das Projekt knapp 90 Unterstützer gefunden, die bereit sind, sich mit etwa 5000 US-Dollar zu beteiligen (Stand: 7.10, 15:00 Uhr). Ziel ist es, bis zum 1. November 25.000 US-Dollar zu sammeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1836925