13.11.2012, 16:22

Hans-Christian Dirscherl

Tiefere Sharepoint-Integration angestrebt

Microsoft senkt Yammer-Preise

Microsoft senkt Yammer-Preise ©Yammer

Microsoft hat seine Pläne mit der Social-Business-Plattform "Yammer" veröffentlicht. Der Lizenzkauf wird günstiger und die Integration mit Sharepoint verbessert.
Der Software-Konzern hat sich auf eine Entwicklungsstrategie für Yammer verständigt. Das Social-Business-Tool, das Microsoft im vergangenen Sommer für rund 1,2 Milliarden Dollar übernommen hat, soll mehr zahlende Nutzer finden, indem es günstiger wird. Zudem werden Yammer-Funktionen Sharepoint sowie Office 365 ergänzen.

Die Preise sinken

Bislang pflegte Yammer ein vierstufiges Preismodell, in dem Anwender bis zu 15 Dollar je Arbeitsplatz und Monat zahlen mussten. Die einfachste Ausführung war kostenlos, um Anwender zur Nutzung des Tools zu ermuntern und an das Produkt zu binden. Da die freie Version aber schon ein umfangreiches Funktionsspektrum zur Verfügung stellte, fiel es dem Anbieter bislang schwer, die Gratisnutzer zu zahlenden Kunden zu machen.
Nun reduziert Microsoft die Auswahl auf ein kostenloses und ein kostenpflichtiges Preismodell. Letzteres schlägt künftig mit drei Dollar monatlich je User zu Buche.

Integration in Sharepoint

Bedeutender für die Verbreitung der Plattform dürfte die enge Verknüpfung mit den Microsoft-Produkten sein. Auf der "Sharepoint Conference" vom 12. Bis 15. November 2012 in Las Vegas, Nevada, kündigte Microsoft eine bessere Integration mit dem hauseigenen Collaboration- und Dokumenten-Sharing-Tool an. Das kommt beiden Produkten zugute. An Sharepoint wurden bislang immer wieder fehlende Social-Business-Funktionen bemängelt, Yammer dürfte von der enormen Sharepoint-Anwenderbasis profitieren. Eine Integration beider Lösungen war bislang nur im begrenzten Maße mit Hilfe einer Schnittstelle möglich. Nun stellt Microsoft eine tiefe Verknüpfung mit einheitlichen User-Identitäten, abgestimmten Dokumenten-Management-Funktionen und aggregierten Nachrichten-Feeds in Aussicht. Später soll eine noch tiefere Integration zwischen Yammer, Sharepoint und anderen Microsoft-Produkte erfolgen.

Yammer und Office 365

Yammer wird zudem als Feature der Cloud-Produktlinien "Office 365" und "Sharepoint Online" ausgeliefert. Letzteres ist ein Teil der Office-Suite aus der Cloud, kann aber auch getrennt bezogen werden.
Unklar ist noch, welche Nutzer von der Sharepoint-Yammer-Integration profitieren werden. Angeblich ist dafür ein "Enterprise Agreement" für die Sharepoint- erforderlich, das will der US-Nachrichtdienst "Business Insider" erfahren haben. Das Enterprise Agreement ist das Standards-Lizenzabkommen, das Microsoft mit großen Geschäftskunden abschließt. Ob die Sharepoint-Yammer-Kombination auch lokalen Installationen in Firmen und Third-Party-Providern zur Verfügung steht, ist offen. (jha)
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1632061
Content Management by InterRed